Kondolenzbuch

Neuen Eintrag für das Kondulenzbuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich. Es ist möglich, dass Dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
75 Einträge
Familie Schwarz aus Vaihingen schrieb am 21. Mai 2020:
"Aber ich glaube, dass wenn der Tod die Augen schließt, wir in einem Lichte stehen, von welchem unser Sonnenlicht nur ein Schatten ist. "
-Arthur Schopenhauer-
Wir vermissen dich, liebe Sandra und werden die schönen Erinnerungen mit dir immer in unserem Herzen tragen.
Andrea, Carsten, Fynn und Felix
Lydia und Thomas Berner aus Wiernsheim schrieb am 20. Mai 2020:
Immer ein Lachen, immer ein fröhliches Winken, ein nettes Gespräch,
an das werden wir uns bei Sandra stets gerne erinnern.
Dir Matthias wünschen wir viel Kraft für die kommende Zeit, bis der Schmerz über den Verlust nachlässt und der Freude an die schönen Erinnerungen weicht.
Wir haben immer Zeit für ein gutes Gespräch und Zeit für einen lieben Trost.
Deine Nachbarn
Andrea und Thomas Wiedenhöft aus Weissach schrieb am 20. Mai 2020:
Man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt doch, wenn's plötzlich dunkel ist.
lieber Matthias
Unsere herzlichste Anteilnahme.
Obwohl wir keinen privaten Kontakt haben, sind wir schon viele Jahre mit Euch verbunden und haben Sandra mit Ihrer herzlichen, offenen Art sehr gerne gemocht.
Wir wünschen Dir viel Kraft und Stärke.
Eine stille Umarmung
Cornelia Heber aus Pforzheim schrieb am 19. Mai 2020:
Lieber Matthias!
Unglaublich, aber leider wahr.
Ich bin sehr froh, dass ich mit Sandra an der goldenen Hochzeit der Eltern viele warmherzige Worte wechseln durfte. Deshalb und auch, aus vielen Garten besuchen mit dem Kirchenchor wird mir Sandra in lebendiger Erinnerung bleiben.
Ich wünsche dir viel Kraft und Mut für die kommende Zeit.
Liebe Grüße Conny Heber,
Kirchenchor St. Antonius Pforzheim
Elizabeth/Elżbieta Piotrowicz aus aus Polen schreib am 19 Mai 2020 schrieb am 19. Mai 2020:
Mein Beileid .Es tut mir sehr leid . Sandra war eine sehr herzliche Frau , und Sie wird es uns in Erinnerung bleiben .
Jörg Schäfer aus Wiernsheim schrieb am 19. Mai 2020:
Lieber Matthias , liebe Trauer Familie .

Ich schreibe nicht nur als Freund oder Tabler sondern auch als Vorstand des Gewerbeforums.

Als sich Sandra für dich entschieden hat , hatte Sie sich auch für Euer Familienunternehmen entschieden und um dich auch dort zu 100% zu unterstützen machte Sie sogar eine zweite Ausbildung zur Optikerin , nicht nur ein Hauptgewinn für dich nein auch für jeden der euch besucht hat , mit Ihrer offenen und freundlichen Art hieß Sie jeden Willkommen und mit Ihrem Gefühl für Form und Design fand Sie zu jedem Gesicht die passende Brille.
Mann verlies sich gerne auf ihren Rat . Sandra wird uns fehlen .

Meine Mutter hat mal an einem Hochzeitstag zu meinem Vater gesagt „ Eigentlich sind wir schon doppelt so lange verheiratet , weil wir arbeiten ja auch zusammen „
Diese Herausforderung einer 24/7 Ehe habt Ihr mit Bravur gemeistert. Ich habe selten ein so verliebtes Ehepaar wie Euch gesehen. Ihr habt euch gesucht und gefunden .
Deswegen bin ich mir auch sicher dass Ihr Euch nie wirklich verlieren werdet .
Nur wenn niemand mehr an einen geliebten Menschen denkt verschwindet er ganz und dass wird Sandra garantiert nicht passieren , denn Sie ist nicht nur in Euren Herzen und Gedanken sondern in denen derer Sie kennen durften .

Jörg Schäfer
Familie Schneider aus Öschelbronn schrieb am 19. Mai 2020:
Liebe Sandra,
Du bist nicht mehr im Hier und Jetzt, und doch bist du überall! Vielen Dank für die Zeit, die guten Gespräche, deine tollen Gedanken und Ideen, dein Anreiz, immer motiviert zu bleiben. Ich habe sehr viel davon mitgenommen. Dafür danke ich dir.
Deine Shoko +Familie
Sascha Keck aus Bad Mergentheim schrieb am 19. Mai 2020:
Es ist schwer, bei einem solchen Anlass tröstende Worte zu finden, aber ich möchte meine Anteilnahme aussprechen und wünsche Dir Kraft, Ruhe und liebe Menschen, die Dir zur Seite stehen.
Gregor aus Online schrieb am 19. Mai 2020:
Lieber Matthias,

Sandra werden wir als gute Freundin im Gedächtnis behalten. Immer hatte sie gute Laune und ihr Lachen füllte immer wieder unsere Treffen. Eure Liebe die ich letztes Jahr bei unserer gemeinsamen Reise in Ungarn erleben durfte hat mich gefreut, ebenso die Fürsorge mit der du sie begleitet hast. Nicht jeder hat das Glück so geliebt und umsorgt zu werden und darin steckt auch ein wenig Trost. Dir wünsche ich das du aus der großen Unterstützung deiner Freunde, die wir in den letzten Wochen beobachten durften, die Kraft und den Trost schöpfst diese schwere Zeit zu bestehen.

Liebe Grüße in Trauer
Andrea und Gregor
Paradowski Jarosław aus Plozk schrieb am 19. Mai 2020:
Johannes Paul II. Sagte: "Beeilen wir uns, Menschen zu lieben, weil sie so schnell gehen!"
Dank der gemeinsamen Zeit und der gemeinsamen Leidenschaften wissen Sie, dass Sandra immer an Ihrer Seite gestanden hat und stehen wird. Wirst du zu ihr stehen? Wir werden sehen. Die Ehe ist für immer eine heilige Beziehung. Deshalb konstituieren Sie ihn immer noch, wenn auch in einer anderen Form. Sandra ist eine der größten Frauen, aber Sie unterstützen sie auch. Sie sind eine vorbildliche Ehe und mögen es bleiben. Alles vergeht, aber solange die Erinnerung anhält, wird nichts vergehen, egal wie lange es dauern wird. Viel Spaß mit dir. Erinnere dich an ihn und erwähne ihn. Und dann werden Sie die ständige Anwesenheit der großen Frau und Freundin Ihres Lebens spüren, wie sie Sandra Dahl ist, war und sein wird.
Mit Sympathie und Erinnerung an eine tolle Zeit mit Ihnen.
                                                                  Jan / Jarosław Paradowski.